Rückenseminar



Konzept

Durch meine langjährigen Erfahrungen im Bereich der Rückenbehandlungen wurde bei mir der Wunsch immer stärker, dieses  K&G Konzept auch in Form eines Seminars weiterzugeben. Als ich meine Ausbildung abschloss, war ich schon damals recht unzufrieden mit den Erklärungen und Methoden zur Verbesserung der Rückenproblematiken. Alles war sehr schematisch und vor allem recht mechanisch gedacht. Auf meiner Suche nach besseren Ideen fand ich eine andere Gymnastik und andere Techniken. Hatten Sie oder haben Sie Rückenbeschwerden? Also kennen Sie es sich nicht richtig bewegen zu können, nicht lange Abwaschen zu können, mit Schmerzen morgens aufzuwachen, Ziehen in den Beinen, nicht mehr rennen zu können usw...

So erlebte ich mit neuen Ideen, einer vollkommen unbekannten Gymnastik und diversen Techniken, dass wir Menschen wohl Möglichkeiten zur Verbesserung unseres Rückens haben.

Auch ich hatte in den letzten Jahren schon einige male Rückenschmerzen und konnte so eigene Erfahrungen mit meinen Ideen machen. Auch Sie können mit diesem Konzept Ihren Rücken verbessern! Es ist ein super Gefühl!

In meinem Newsletter,den Sie hier bestellen können, erfahren Sie mehr über die Fortschritte meines Seminars. Es wird im Herbst vollständig sein. Einzelen Teile werden aber voraussichtlich schon vorher fertig sein. Bisher sind ca 12 Lektionen vorgesehen.

Den ersten Teil dieses Seminars können Sie schon hier einfach als PDF Rapport kostenlos vorbestellen.

Wenn Sie Interesse haben, können Sie ebenfalls den Aufbau des Seminars mitgestalten. Es ist in einem weiteren Schritt auch vorgesehen jede Übung als Videosequenz zu erstellen.

Mitgestallten heisst, dass Sie einen kleinen Fragebogen ausfüllen können. Auch diesen können Sie hier bestellen.

Eine der wichtigsten Ideen und Methoden um unseren Rücken möglichst gesund zu erhalten ist die Aufrichtung und aktive Spannung unserer Wirbelsäule. Links sehen Sie ein Bild von Gustav Doré. Der Baron von Münchhausen wie er sich am Schopf aus dem Sumpf zieht. Ein Bild, welches mich schon immer begleitete und begleitet. Es zeigt eben diese Spannung, die wir Menschen benötigen um unsere Wirbelsäule aufzurichten. Schmerzen der WS und/oder ausstrahlende Schmerzen in Beine und Arme  von unserer Wirbelsäule ausgehend müssen nämlich nicht unbedingt sein.

 

 

 

 

 

 

 

Baron von Münchhausen

Gustav Doré